Video: Gefahr für Kinder aus Handy-Strahlung

Schon lange wollte ich ein Video zu diesem Thema aufnehmen, da es mir schon lange und immer wieder auffällt, während es den meisten Menschen überhaupt nicht bewusst zu sein scheint: die Gefahr durch Handystrahlung für Babys und Kinder!

Der Mehrzahl der Eltern ist heutzutage nicht bewusst, wie sehr sie ihre Babys, Kleinkinder und auch ältere Kinder durch die Strahlung aus ihren Handys gefährden können, zu normal ist der tägliche Umgang mit diesen Geräten. Kinder – gerade die kleinen – sollten sich so weit weg von Handys (egal ob “nur” eingeschaltet oder im aktiven Betrieb) aufhalten wie nur möglich.

Die folgende Grafik zeigt, wieviel mal gefährdeter Kinder durch die Strahlung aus Handys sind:

Die Grafik zeigt nur 5- und 10jährige, nun stellen Sie sich einmal die Wirkung auf einen paar Monate altes Baby vor, das sich in der Nähe eines in Betrieb genommenen Handys befindet…

Dabei sehe ich aber fast täglich Mütter (und auch Väter natürlich, Mütter haben meist nur eben mehr mit den Kindern zu tun) die entweder mit ihren Säuglingen in der Babytrage vorm Bauch oder ihrem Kleinkind auf dem Arm mit ihrem Handy telefonieren, das Handy auf die Zudecke des Kinderwagens legen oder in einer Tasche des Kinderwagens verstauen oder in der Handtasche, die am Lenker des Buggys eingehängt und damit nur etwa 10-20 cm vom Kopf des Kindes entfernt ist.

Darauf angesprochen (was ich selten tue, weil ich mich grundsätzlich nicht ungefragt einmische) reagieren die meisten Mamas sehr überrascht und erschrocken aber auch dankbar für den Hinweis. Man macht sich einfach keine Gedanken darüber, obwohl es eigentlich sehr einleuchtend ist, wenn man einmal über die Kraft dieser Mikrowellenstrahlung des Handys nachdenkt, die das Signal über Kilometer überträgt. Und es sagt einem ja auch niemand, wie schädlich es für die Gesundheit ist, zu groß sind die Interessen der Industrie. Handys sind der stille Killer in der Hosentasche. Wir werden sicher noch davon hören in Zukunft.

Hier einige Empfehlungen dazu:

– wenn sie telefonieren (oder surfen oder sms versenden) müssen, entfernen Sie sich von Ihrem Kind mindestens 5 Meter, besser 10.

– transportieren Sie das Handy im eingeschalteten Zustand so weit weg von Ihrem Kind wie möglich (Handtasche umhängen und auf den Rücken schieben, damit Ihr Körper zwischen dem Handy und Ihrem Kind ist) oder am besten ausschalten. Man muss nicht ständig erreichbar sein.

– geben Sie das Handy Ihren Kindern nicht zum Spielen und erst recht nicht zum Telefonieren!
Mein Sohn hat noch nie, keine Sekunde, mit meinem Handy telefoniert, egal wer am anderen Ende war und ihn unbedingt sprechen wollte. Ein Bekannter von mir gibt seinem Sohn sein iPhone (das zu den absolut strahlungsintensivsten Handys gehört) in die Hand, damit er darauf die FC-Spiele live anhören kann… 90 Minuten lang Handystrahlung für einen 7jährigen… das lasse ich mal ganz unkommentiert.

– kultivieren Sie das Handy nicht als cool! Spielhandys für Kinder usw. gewöhnen die Kinder schon frühzeitig daran, dass es normal und cool und wichtig ist, so etwas zu haben. Manche Mütter geben ihren Kindern ihr Handy mit eingeschalteter Tastensperre zum damit Herumspielen in die Hand… Tun Sie das nicht.

– Kinder sollten meiner Ansicht nach auch später kein eigenes Handy bekommen, bevor es nicht unbedingt notwendig ist (“cool” zu sein gehört nicht dazu). Ich kenne 12jährige mit Handy, ein Unding.
Ich weiß, dass viel Eltern ihren Kindern aus Sicherheitsgründen ein Handy kaufen. Okay, wenn Sie so ängstlich sind, dann tun Sie es – aber sagen Sie Ihrem Kind, dass das Handy ausgeschaltete bleibt und nur in Notfällen eingeschaltet und benutzt wird. Wenn Sie soviel Angst um Ihr Kind haben, sollten Sie sich auch um die Handystrahlung sorgen. Diese Gefahr ist nämlich – im Gegensatz zu den befürchteten Gefahren, bei denen ein Handy evtl. helfen könnte – definitiv vorhanden.

Unterschätzen Sie das Ganze nicht, das ist meine Empfehlung.

Auch für Sie persönlich ist es besser, das Handy so wenig wie möglich zu benutzen und möglichst weit weg vom Körper zu tragen (Handtasche oder Aktenkoffer) oder ausgeschaltet mitzuführen. Der Trend mit den Smartphones mit denen man überall und ständig online ist, ist genau entgegengesetzt, ich weiß. Aber man muss da schließlich nicht mitmachen. Früher ging es auch ohne, und ich habe den Eindruck, den Menschen ging es ohne sogar besser. Sie waren mehr bei sich, jetzt starren alle überall immer nur in einen kleinen schwarzen Kasten und bekommen von dem, was um sie herum gerade geschieht, von der Gegenwart, überhaupt nichts mehr mit. Glücklicher wirken sie dadurch auch nicht, trotz Dauerkontakt mit Hunderten von Facebook-Freunden…
Man muss sich nur entscheiden, was einem wichtiger ist. Und diese Entscheidung liegt bei einem jeden selbst.

Viele weitere Tipps zur “gesünderen” Handynutzung und mehr technische Information zum Thema Mobilfunkstrahlung, Elektrosmog, WLAN, Babyfon und Abschirmung derselben finden Sie auf dem Blog meines Vaters hier:

http://geopact.de/151/schutz-gegen-elektrosmog-durch-mobile-kommunikation-handy-strahlung/

und hier:

http://geopact.de/169/effektiver-schutz-vor-elektrosmog-jeglicher-form/

16 Kommentare zu “Video: Gefahr für Kinder aus Handy-Strahlung”

  1. Danke schön….super Beitrag!
    Ich finde es super, das man sich das noch mal bewusst macht!.
    Die Handy-Strahlung ist ja so ein unsichtbarer Feind…..und so allgegenwärtig.
    Ich habe mein Handy fast nur für den Notfall dabei und oft aus…..aber eben nicht immer.

    Ich habe seit längeren auch ein Augenmerk auf Handyfunktürme, die ja überall wie Pilze aus der Erde schiessen.
    Kaum noch möglich sich vor der Strahlung zu schützen.

    Danke für den Beitrag
    Jule

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 5 Thumb down 0

  2. Hallo dr fischer

    İch muss sagen dieses thema beshcâftigt mich als mutter von zwei kleinkindern und da ich wieder schwanger bin (!) sehr. Ich benutze ein iphone mit dem ich ständig online oder am tlfnieren bin, u d mittlerweile nervt es mich selbst sehr wenn ich immerwieder zum handy greife anstatt mit den kindern zu spielen oder meine arbeit zu machen oder sonst irgendwie auszuruhen. Ich habe sogar das gefühl dass ich richtig süchtig danach geworden bin. Auch mein mann benutzt ein iphone. Aufgrund seiner arbeit möchte er immer erreichbar sein. Als ich ihn drauf ansprach die handy benutzung abzugewöhnen machte er ein shräges gesicht. Zwar hat er mir zugehört als ich ihm über die möglichen (?) gefahren erzählt habe sah er es doch ein aber trotzdem sieht er sich gezwungen das handy 24 std an und on zu haben. Sind die gefahren eigentlich (wissenschaftlich erwiesen? Wenn ja wo gibt es quellen zu diesen wissensch. Studien bzw forschungen zu disem thema?) erzählt habe. Und habt ihr tipps für berufliche handybenutzer? Zb ab feierabend nur noch 1 std zu erreichen ( meistens ruft der chef ihn auch nqch feierabend an… Echt ärgerlich!!) u d dann handy aus, das wäre doch ne alternative? Habt ihr noch tipps?

    Lg mehtap


    Antwort:
    Hallo Mehtap,
    Sie sollten das iPhone einfach mal wegtun, mindestens für eine Woche, damit Sie von dem Zwang wegkommen. Ihre Kinder sind nur einmal klein und Sie verschwenden diese schöne Zeit mit so einem unnötigen Quatsch (kein Vorwurf, ist liebevoll gemeint, nur um es einmal bewusst zu machen!)
    Hilfreich wäre es auch, wenn Sie sich ein einfaches Handy für 29 Euro kaufen, mit dem Sie nur telefonieren und SMS schreiben können, ohne Touchscreen oder Qwertz-Tastatur, dann ist das SMS-Schreiben richtig mühsam und man schreibt dann nur das Nötigste.
    Ihr Mann sollte das Handy, wenn es denn unbedingt in der Wohnung eingeschaltet sein muss, in den Raum der Wohnung legen, der am weitesten weg ist von Ihnen und den Kindern.
    Nachts sollte es aus sein, kaum jemand muss nachts per Handy erreichbar sein. Haben Sie keine Festnetzleitung?
    Ich hoffe das hilft.
    Daniel

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 4 Thumb down 0

  3. Bringt http://www.memon.de da was?


    Antwort:
    Das kann ich nicht sagen, da ich das Produkt nicht kenne. Aber die wenigsten Produkte dieser Kategorie sind wirklich effektiv.
    Definitiv wirksam und bei uns schon lange im Dauerbetrieb ist das hier:

    http://geopact.de/169/effektiver-schutz-vor-elektrosmog-jeglicher-form/

    Daniel

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  4. Vielen Dank für den Hinweis. Tatsächlich weiß man eigentlich – oder ahnt es – dass Handystrahlung schädlich ist aber trotzdem habe ich es tatsächlich den ganzen Tag an obwohl ich super selten telefoniere.

    Ich werde es nun def. ausschalten und nur noch 2-3 mal abrufen. Das sollte tatsächlich reichen.

    Also nochmals: vielen Dank für den Hinweis. Was gibt es schon wichtigeres als das Wohlbefinden unserer Kinder? Absolut nIchts!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  5. Hallo Herr Fischer, der Beitrag ist super. DANKE!!!
    Ich habe oft die Gedanken gehabt wegen den Strahlen, nur da keiner darüber spricht und das Handy zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist, geht man damit ganz locker um.
    Es ist toll von Ihnen, dass Sie sich nicht nur um Ihren Sohn sorgen, sondern auch noch an andere Kinder denken.
    Ich werde jetzt auf jeden Fall Ihrem Rat befolgen und mich bemühen die Handys soweit es geht von Kindern fern zu halten.
    Danke noch mal und alles gute für Ihre Familie.
    Mit Grüssen Irina

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  6. Apple zählt wohl eher zu den Durchschnittswerten nachzulesen hier:

    http://www.handywerte.de/php/suche.php#tabelle

    Auch wenn es sicherlich richtig ist “vorsorge” zu betreiben in dem man Kleinkinder vor Strahlungen fern hält, fehlt es jedoch an Mangel von beweisen ob Strahlungen wirklich schädlich sind. Es gibt div. Studien die das belegen das Blutveränderungen so genannte Retikulocyten gerade bei Kindern durch E-. Magnetische Felder gestört werden aber welche Auswirkungen es auf das Kind hat ist noch nicht geklärt. Sollten Sie schädlich sein wäre das fernhalten des eigenen Handys ein Tropfen auf dem heißen Stein. Auch wenn es völlig korrekt ist so vorzugehen!

    Die durchschnittliche Leistung eines Handys beträgt ca. 1,5 W und die Maximale Sendeleistung 2 W. GSM Signale werden im Bereich 900MHz bzw. 1800MHz gesendet aber sätmliche andere Geräte liegen in ähnlichen Frequenzbereichen und haben teilweise sogar eine höhere Wattleistung.

    Weitere interessante Frequenzen sind 433 MHz, 2,45 GHz und 5,8 GHz, ein Mikrowellenherd arbeitet bei 2,45 GHz, WLAN bei 2,45 GHz und 5,8 GHz. Bei 433 MHz sind z.B. Wetterstationen, Funksteckdosen, Babyphone usw. Weiter gibt es überall Netzteile egal welcher Art. Monitore, Fernseher Geräte usw.

    Überall um uns Rum sind Strahlen in unterschiedlichen Stärken und Frequenzen es ist Heutzutage kaum möglich dagegen was zu unternehmen sei denn man zieht weit raus aufs Land aber in einer Großstadt -> absolut unmöglich.

    Ausführlich informieren kann man sich auch hier

    http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/e_smog_2.htm


    Anmerkung dazu:
    Das Apple iPhone 4S hat knapp 1 W Sendeleistung (bzw. SAR-WERT), alle Handys die über 0,8 W liegen, sind bereits im übermäßigen Bereich anzusiedeln, von Durchschnitt kann also keine Rede sein (der liegt bei ca. 0,6 W).
    Daniel

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 0

  7. Hallo danke für die antwort

    Wie ist es eigentlich wenn man es ausschaltet? Die strahlung kann ja dann gar nicht mehr da sein oder sind die wellen zt noch am umherstrahlen? :)

    Gestern nach dem Video beitrag hab ich mich definitiv entschieden es wegzulegen oder zumindest auszuschalten aber heute habe ih es scjon wieder um die mails zu checken.
    Ih glaub ich werde ne selbshilfr gruppe gründen:)) vlt stärken wir uns gegenseitig kein handy zu benutzen.. Wer wohnt in bonn und hat interesse daran? Wie und wo kann man sowas igrtlich machen? Gibt es bereits selbsthilfegruppen die sich mit diesem them beschäftigen?
    Ich meine ich bin (hoffentlich:) nicht die einzige die süchtig nach touchscreen und 24h online und ereichbarkeit “fan” ist??!?


    Antwort:
    Wenn das Handy ausgeschaltet ist, ist es aus, strahlt nicht mehr & alles gut :)

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 0

  8. Ja, diese Gefahr wurde mir auch dank eines Bekannten bewusst gemacht. Ich habe das Glück die Handystahlung zu spüren. Das heisst, ab 1 1/2 Minuten telefonieren muss ich das Gespräch beenden. Ich schalte es auch nur an, wenn ich “wirklich” für meine Kinder erreichbar sein muss. Dank raysaver den ich im Internet gefunden habe, fühle ich mich sicherer.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  9. Zuerst einmal Danke für den Beitrag!

    Es ist im alltäglichen Leben fast unmöglich dem ganzen Elektrosmog komplett aus dem Weg zu gehen. Aber wir haben bei uns zuhause zumindest versucht, so gut wie möglich gesundheitsschädliche Strahlung zu vermeiden. Ich wollte z.B. nie eine Mikrowelle im Haus haben……… habe dann aber leider nicht nachgedacht und beim Kauf unserer Küche vor 3 Jahren einen Induktionsherd einbauen lassen. Erst danach hat mich eine Bekannte auf die (möglichen) Gefahren für die Gesundheit hingewiesen.

    Beim Thema Handystrahlung bin ich überzeugt, dass – auch wenn es wissenschaftlich “nicht eindeutig erwiesen” ist – die Strahlen sehr wohl gesundheitsschädigend sind. Ich muss aber gestehen, dass i da bisher noch zu gleichgültig damit umgegangen bin, was die Benützung in Kindernähe betrifft. Ich bin zum Glück nicht jemand, der ständig am telefonieren ist, aber das blöde Ding trag ich trotzdem immer mit mir herum, und das meist nahe am Körper! In Zukunft werde ich das definitiv ändern, allein schon meinem Kind zuliebe! Danke nochmal, dass Sie mich da (nochmal) wachgerüttelt haben!

    Was den restlichen Haushalt betrifft, so haben wir Fernseher, PC usw. an einer Steckerleiste angeschlossen – somit sind sämtliche Geräte mit einem Knopfdruck vom Netz (was ja auch Strom spart).

    Aber trotzdem sind wir ja umgeben von verschiedensten Strahlen: Hochspannungsleitungen, Handymasten, usw. Ich denke auch an die Handystrahlen, die da von all den anderen Menschen in unserer Umgebung hin und her funken, gegen die wir ja gar nichts machen können, oder?
    Es gibt da zwar so einige “Gerätschaften”, die versprechen die Strahlen abzuschirmen (von einfachen Aufklebern bis hin zu irgendwelchen seltsamen “Skulpturen” zum Aufstellen u.ä.) Aber ob überhaupt, und wenn ja welche, irgendeinen tatsächlichen Nutzen haben, da bin ich mir leider sehr unsicher.

    Das ganze Ausmaß der Schäden für unsere Gesundheit wird wohl erst irgendwann in der Zukunft sichtbar werden. Dann, wenn es auch von der Wissenschaft als bewiesen gilt………..

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  10. Ich bin seit 7 Wochen glückliche Mama und muss sagen, dass ich mir hinsichtlich meines Handys bisher auch wenig Gedanken gemacht habe :-(…zum Glück wohne ich auf einem Fleckchen Land, wo ich keinen Empfang habe und das Handy somit meist ganz ausgeschaltet ist oder in einem ganz anderen Raum liegt.

    Mehr Sorgen habe ich mir seit der Geburt um die Steckdosen und das Notebook gemacht, da in jedem Raum nun einmal Steckdosen angebracht sind, die ja sicher wiederum ihre Strahlung abgeben. Im Schlafzimmer habe ich nur eine einzige kleine Lampe, die über eine Steckdose läuft. Alles andere ist sozusagen “rausgeflogen”.

    Dennoch habe ich das “Gefühl” es genügt nicht. Und leider finde auch ich, dass man gegen die Strahlung anderer Geräte von ausserhalb ja wenig machen kann, oder? Irgendwie und irgendwann setzt man sich dem ja zwangsläufig aus, selbst wenn ich “nur” mal eben zum Bäcker um die Ecke will :-(

    Mikrowelle habe ich seit über 15 Jahren keine mehr. Wenn es nach mir ginge, hätte ich einen holzbefeuerten Herd und einen Selbstversorgerhof….

    Antwort:
    Hallo Kirsten,
    bei dem Holzofen und Selbstversorgerhof mach ich mit…! 😉
    Gegen den Elektrosmog hilft der Rayguard sehr gut, den habe ich auch überall dabei:
    http://geopact.de/169/effektiver-schutz-vor-elektrosmog-jeglicher-form/

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  11. Das Model des Kopfes für die Messung des SAR-Wertes für die Strahlung von Handys sit Soldaten mit 90 kg Gewicht und 1,88 m Größe nachempfunden.

    Bei Kinder ist die Absorption im Kopf weitaus größer.

    Exposure limits: the underestimation of absorbed cell phone radiation, especially in children.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21999884

    Wer sich weitergehend informieren möchte, findet auf der FB-Seite “Mobilfunk und Gesundheit : Wie gefährlich ist Handystrahlung ?” unter Fotos “Handy: Gesundheitliche Vorsorge für Kinder und Jugendliche” viele Broschüren verlinkt.

    http://www.facebook.com/Mobilfunk.und.Gesundheit

    Die Verbraucherorganisation Diagnose-Funk bietet viele Infos zu Handystrahlung und Gesundheit an.

    http://www.kinder-und-handys.de/
    http://www.diagnose-funk.org

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  12. Wenn Handy-Strahlung ein Gefahr für Kinder ist, wie ist es dann mit Wifi im Haus??

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  13. Hallo Margriet,
    auf Wifi im Haus sollte man verzichten.
    Ist das nicht möglich, sollte die Anlage so programmiert sein, dass sie sich nachts deaktiviert, also etwa von 22 Uhr bis morgens um 8. Dann ist zumindest die Schlafenszeit unbelastet.
    Schlimm ist natürlich, wenn man in einem Haus wohnt, wo die Nachbarn rundherum alle ein Wifi laufen haben… da kann man nur in ein eigenes Haus ziehen oder mit dem großen Rayguard zwecks Abschirmung arbeiten (hier mehr Info und Bezugsquelle).
    Liebe Grüße
    Daniel

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  14. Hallo Daniel,
    wie schön, dass man manchmal im Internet auf interessante und informationsreiche Seiten stösst wie Ihre. Auf der Suche nach SAR Werten fand ich Ihre Home page. Ich lebe mit meinen 2 Töchtern in Italien, Strahlung usw. sind in unserem Land leider kaum ein Thema (wohl nicht cool genug)
    Den Rayguard finde ich interessant, ich habe einen “Raymaster” der aussieht wie das mobile Rayguard, ist 7-8 Jahre alt. Ob dieser noch wirksam ist? Muss man diese Geräte irgendwie lüften od reinigen?
    Ihre Tipps zur Handybenutzung sind wirklich sehr nützlich, vielen Dank und viel Spass beim Surfen (muss irgendwie an S. Bambarèn denken…)
    Beste Grüsse
    Ivana

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  15. Super Beitrag. Ich habe auch schon auf eigene Faust herausgefunden daß ich selbst besser schlafe wenn das Babyphone im Wohnzimmer steht statt neben mir am Bett. Ich lass einfach die Türen nachts alle auf, da höre ich die Kleine auch wenn sie oben im Zimmer was hat. Auch das Babyphone beim Kind habe ich weiter weg gestellt. Schon das Lämpchen an sich nervt beim Schlafen. Handys sind nach diesem Beitrag zu Hause aus, auch das WLAN. Es wird nur geschalten wenn es benutzt wird. Ich selbst benötige für meinen PC keins 😉 Und ich mag auch keine Smartphones. Dachte schon ich sei altmodisch, dabei verhalte ich mich genau richtig. Freu.
    Schade nur daß soviele Eltern ihren Grundschulkindern schon die Handys mit in die Schule nehmen lassen und das die Schulen das nicht verbieten!!!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  16. super Beitrag! Endlich hab ich was zum vorzeigen für die Oma und den Papa von meinem Kleinen, die ja meinten, ich “müsse mein Kind so früh wie möglich ans Handy gewöhnen”

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

Kommentar schreiben