WLAN Strahlung könnte ihre Zimmerpflanzen töten

Ihr WLAN Router könnte ihre Zimmerpflanzen töten – ist aber für Menschen total unbedenklich, total.

Fünf Schülerinnen einer 9. Klasse an der Hjallerup Schule in Nordjütland, Dänemark erregten mit einem Experiment zur Wirkung von WLAN Strahlung internationales Interesse in der Wissenschaftsgemeinde.

Den Schülerinnen fiel auf, dass sie Konzentrationsschwierigkeiten hatten, wenn sie nachts beim Schlafen ihre eingeschalteten Handys neben sich im Bett oder auf dem Nachttisch liegen hatten. Sie fragten sich warum. Und da die Schule keine Ausrüstung zur Messung von Hirnwellen hatte, wählten sie eine etwas rudimentärere Untersuchungsmethode.

Dafür präparierten sie 12 Teller mit jeweils 400 Kressesamen und teilten sie in zwei Gruppen: 6 Teller wurden der Strahlung eines WLAN Routers ausgesetzt, die anderen 6 Teller in einem anderen Raum unter denselben Wärme- und Lichtbedingungen platziert, aber ohne WLAN Strahlung.

Die Ergebnisse nach 12 Tagen sind frappierend, während die Kressesamen im strahlungsfreien Raum in ein saftig-buschiges Grün explodierten, war die WLAN-Kresse braun, verschrumpelt und teilweise sogar mutiert:

Wirkung der Strahlung eines WLAN Routers auf Kresse

Links die Kresse unter Strahlungseinfluss, rechts ohne

Um sicherzugehen, wiederholten die Mädchen das Experiment noch ein zweites Mal. Die Raumtemperatur und Feuchtigkeit der Samen wurde akribisch kontrolliert. Die Teller wurden so platziert, dass die Abstrahlungswärme der Computer und Router die Kresse nicht beeinflussen konnte. Das Ergebnis war dasselbe.

Wie einfach und offensichtlich Ergebnisse doch sein können, wenn keine wirtschaftlichen Interessen im Spiel sind.

Der Neurologie-Professor Olle Johansson vom renommierten Karolinska Institut in Schweden und vom Imperial College in Londin haben beide Interesse an dem Experiment geäußert und werden es evtl. unter Laborbedingungen wiederholen.

Die jungen Forscherinnen selbst und auch ihre Lehrerin Kim Horsevad sind schockiert von den Resultaten.

Freudig überrascht waren sie dahingegen, dass sie mit ihrem Experiment ein Preisgeld von 1000 Kronen im dänischen “Jugend forscht” Wettbewerb gewonnen haben.

Lea Nielsen, Mathilde Nielsen, Signe Nielsen, Sisse Coltau, Rikke Holm (v.l.)


Quellen:

Fotos: Kim Horsevad

Artikel auf Englisch: http://mastsanity.org/health-52/research/324-experiments-with-cress-in-9th-grade-attracts-international-attention-denmark-16th-may-2013.html

Artikel auf Dänisch: http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2013/05/16/131324.htm


Ein Kommentar zu “WLAN Strahlung könnte ihre Zimmerpflanzen töten”

  1. Ui … wo hab ich doch gleich das Cat5 Kabel hingepackt??? :)

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

Kommentar schreiben